Frauen in Wald und Forstwirtschaft – vom Baum zum Geld

Frauen in Wald und Forstwirtschaft –
vom Baum zum Geld

 Zielgruppe

Forstunternehmerinnen, Waldbesitzerinnen, Forstwirtinnen, Interessentinnen, die theoretisch und praktisch Einblick in verschiedene forstliche Bereiche erhalten möchten.

 Ziele/Inhalte

  1. Seminartag

Wie ist der Weg des nachwachsenden Rohstoffes Holz vom Baum im Wald über das Sägewerk bis hin zum Konsumenten?

In dem Seminar steht folgende Frage im Fokus: Wie funktioniert die Produktkette „Holz im Wald“ aus der Sicht des Lieferanten / Lohnunternehmens /Forstamtes / Käufers / Fuhrunternehmens? Die Teilnehmerinnen erhalten einen Einblick in die Wald/Holz-Logistikkette und die dafür notwendigen Voraussetzungen und Abläufe. Dazu werden im Seminar Grundlagen in Theorie und Praxis zur Verbesserung der Kenntnisse über die Bereitstellung und den Absatz von Holz vermittelt.

 Inhalte

  • Auswahl der Bäume
  • Holzernte
  • Holzrückung
  • Lkw-Transport
  • Sägewerk
  • Produktionsfaktoren/Dienstleistungen/Werteinsatz im Unternehmen
  • Abendprogramm und Networking

Zum Aufbau und Erhalt von Kontakten und Kontaktnetzwerken

  1. Seminartag

Besteuerung in der Forstwirtschaft mit praktischen Tipps

Die Teilnehmenden erhalten einen allgemeinen Überblick über steuerliche Regelungen in der Forstwirtschaft. Neu geregelte Verfahren zur Besteuerung von Kalamitätsnutzungen und zur Berechnung pauschaler Betriebsausgaben für Einnahmen aus der Holznutzung werden dargestellt. Ferner werden weitere Vorschriften zur steuerlichen Veranlagung der außerordentlichen Einkünfte aus der Forstwirtschaft nach § 34b EStG behandelt.

Inhalte

  • Kalamitätsnutzung: Wie geht Steuern sparen?
  • Gibt es steuerliche Regelungen zur Gewinnermittlung in Abhängigkeit von der Betriebsgröße eines Forstbetriebes?
  • Ist ein Lohnunternehmen ein Forstbetrieb?
  • Wer ist eigentlich steuerrechtlich Eigentümerin bzw. was umfasst den „Hof“ (Ehegatten-GbR)?
  • Was sind Pauschalierer (Umsatzsteuer, Ertragsteuer)?
  • Besteuerungsmerkmale von Holz- und Holznebenprodukten
  • Umsatzsteuersätze im Ein- und Verkauf (Zukauf)
  • Waldbewertung und Umsatzsteuer
  • Vererben eines Waldbesitzes: Gibt es besondere steuerliche Regelungen?

Anmeldung 

E-Mail: Forstliches-Bildungszentrum@wald-und-holz.nrw.de

Wald und Holz NRW

Forstliches Bildungszentrum für Waldarbeit

und Forsttechnik NRW

Alter Holzweg 93

59755 Arnsberg

Telefon: 02931 7866-300

Telefax: 02931 7866-333

Ausrichtung/Veranstalter

Wald und Holz NRW

Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald

Forstliches Bildungszentrum für Waldarbeit und

Forsttechnik NRW

Leitung

Elke Hübner-Tennhoff, Wald und Holz NRW

Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald

Forstliches Bildungszentrum für Waldarbeit und

Forsttechnik NRW

Veranstaltungsort

Wald und Holz NRW

Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald

Forstliches Bildungszentrum für Waldarbeit und

Forsttechnik NRW

Mögliche Personenanzahl

Max. 16 Personen (nach Eingang der Anmeldungen)

Seminargebühr

140,00 €/Person

Termin

  1. bis 19. August 2015

Anmeldeschluss

  1. August 2015

Anreise

Bis 9:30 Uhr

Beginn der Veranstaltung

  1. Seminartag 10:00 Uhr
  2. Seminartag 9:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.